Projekt 7: Epigenetics and alcohol use disorders

Sie befinden sich hier:

Beteiligte Forschungseinrichtungen:

  • Medizinische Hochschule Hannover (Stefan Bleich, T. Hillemacher, H. Frieling)
  • Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim (M. Rietschel, R. Spanagel, F. Kiefer)

Kooperationspartner:

  • CharitéUniversitätsmedizin Berlin (A. Heinz, I. Puls)
  • Institute of Psychiatry, Kings College, London (G. Schumann)

Projektbeschreibung:

Ziel des Teilprojektes ist die Erforschung epigenetischer Mechanismen in der Entwicklung und der Aufrechterhaltung von Alkoholgebrauchsstörungen. Im Unterprojekt 1 steht die Untersuchung der genomweiten DNA-Methylierungsprofile (Ilumina Array) in Proben verschiedener Altersgruppen (IMAGEN Studie, N=400, Teilprojekt 1) im Mittelpunkt. Unterprojekt 2 widmet sich der Verifizierung der zehn vielversprechendsten Loci durch Bisulfit-Sequenzierung (Next Generation Sequencing, ABI Solidgold). Im Unterprojekt 3 erfolgt die  Verifizierung der Ergebnisse im Tierversuch in verschiedenen Geweben (Hirngewebe, Blut), um die Übertragbarkeit der Ergebnisse zu untersuchen.